News

30 november

Laufen für den
guten Zweck

Stefan Herbst ist begeisterter Sportler und seit vergangenem Jahr vollständig erblindet. Dennoch tritt er bei vielen Läufen und Sportevents rund um seine Heimatstadt Flensburg an. Seine aktuelle Herausforderung: Er möchte insgesamt 1000 Kilometer für die Kinderhospizarbeit in Deutschland auf seinem Laufband zurücklegen, um Spendengelder zu sammeln...

... und die letzten Kilometer läuft er am 30. November ab 12 Uhr live im CITTI-PARK Flensburg mit musikalischer Begleitung des Flensburger Duos "Your perfect moment".

Unter dem Hashtag #1000kmfürdenbvkh verbreitet sich die Aktion bereits rasant und Stefan Herbst bekam viele positive Rückmeldungen aus ganz Deutschland.
„Es tut einfach gut, sich für andere einzusetzen“, begründet er sein Engagement. Natürlich auch durch das eigene Handicap bedingt, ist es ihm besonders wichtig, ein Zeichen zu setzen. „Ich kann nicht mehr sehen – aber ich kann echt gut laufen“, sagt Stefan Herbst schmunzelnd. Deshalb steigt der 27-jährige fast täglich auf das Laufband und gibt für lebensverkürzend erkrankte Kinder Gas, um Spenden zu sammeln. 

„Diese Idee ist so wunderbar wie ungewöhnlich“, sagt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz. „Der Einsatzwille von Stefan Herbst berührt uns sehr. Sein Spendenlauf ist ein toller Beweis dafür, dass es unzählige individuelle Möglichkeiten gibt, sich für die Kinderhospizarbeit stark zu machen, die in Deutschland leider immer noch in weiten Teilen durch Spendengelder finanziert werden muss!“

Zum Hintergrund:
In Deutschland leben weit über 40.000 Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben. Der Bundesverband Kinderhospiz ist als Dachverband der ambulanten und stationären Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland auch Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kostenträger und Spender. Er engagiert sich politisch für bessere Rahmenbedingungen für die Kinderhospizarbeit.

Mit dem OSKAR Sorgentelefon hat der BVKH eine weltweit einzigartige Hotline ins Leben gerufen, an die sich Betroffene wie Fachleute wenden können und alle, die Fragen haben zu lebensverkürzenden Erkrankungen bei Kindern oder Trauernde, deren Kind gestorben ist. OSKAR ist unter der Nummer 0800 8888 4711 rund um die Uhr, anonym und kostenfrei erreichbar.

www.bundesverband-kinderhospiz.de

www.oskar-sorgentelefon.de